Mobil bleiben


 

 

 

Immer mehr Hunde leiden an chronischen oder akuten Erkrankungen des Bewegunsapparates, sowie neurologischen Störungen, die eine Vielzahl an Symptomen mit sich bringen, wie Schmerzen und Mobilitätseinschränkungen. Dies bedeutet für das betroffene Tier eine Minderung seiner Lebensqualität. In den meisten Fällen stellt eine problemorientierte physiotherapeutische Behandlung, begleitend zur tierärztlichen Therapie, eine hervorragende und wirksame Ergänzung dar.

Hundephysiotherapie ist grundsätzlich bei allen Erkrankungen des Skelett-, Muskel- und Nervensystems möglich. Beispielsweise bei:

  • Arthritis/Arthrose
  • Dysplasie wie zum Beispiel HD
  • vor und nach Operationen
  • Wirbelsäulenerkrankungen wie Spondylosen, Cauda equina - Kompressionssyndrom oder Bandscheibenvorfällen
  • Lymphödem
  • Muskel-/Sehnenerkrankungen
  • Lähmungen oder anderen neurologischen und/oder motorischen Ausfällen
  • zur allgemeinen Mobilisation und Kräftigung nach langer Immobilität oder beim alten Tier 

Unsere Leistungen umfassen: 

  • manuelle Techniken
  • neurologische und orthopädische Behandlungstechniken
  • Gerätetherapie
  • klassische Massagen, Pfotenreflexmassage
  • Lymphdrainage
  • Narbenbehandlung
  • Hydrotherapie
  • Thermotherapie/Kryotherapie
  • Hilfsmittelberatung
  • Wohlfühlmassagen für den gesunden Hund
  • individuelle Einzelberatungsgespräche

Verbessern Sie die Lebensqualität Ihres Hundes durch gezielte Prävention und Rehabilitation.